Amarbayasgalant in Selenge

Amarbayasgalant in Selenge

Unser Vorschlag für Sie

Dieses Kloster aus dem frühen 18. Jahrhundert besticht durch seine homogene Architektur und die reiche Sammlung an buddhistischen Kunstwerken. Es zählt heute unbestreitbar zu den wichtigsten buddhistischen Zentren der Mongolei. Auch dieses Bauwerk fiel den kommunistischen Zerstörungswellen der 1930er Jahren zum Opfer, bei denen viele Mönche hingerichtet und zahlreiche religiöse Schätze unwiderruflich zerstört wurden. Im Zuge der Reformen ab 1990 erlebte das Kloster dann aber zum Glück eine umfangreiche Restaurationszeit und erstrahlt heute mit über 60 Mönchen und Novizen in neuem Glanz.

Individuelle Mongolei Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.